Nate Smith

Smith begann nach rudimentärem Klavierunterricht sich mit elf Jahren mit dem Schlagzeugspiel zu beschäftigen; zunächst beeinflusst von Rock- und Funk-Musik. Unter dem Eindruck eines Albums von Art Blakey and the Jazz Messengers kam er zum Jazz. Nach dem High-School-Abschluss 1992 studierte er Medienkunst und Design an der James Madison University. Mit seinem Ensemble trat er in dieser Zeit bei der Konferenz der International Association of Jazz Education in Atlanta auf. Dort lud ihn Betty Carter zu gemeinsamen Auftritten ein, u. a. im Blue Note in New York City. Nach dem Collegeabschluss studierte er an der Virginia Commonwealth University. Dort begegnete er Dave Holland, der ihn 2003 in sein Quintett holte, zu hören auf den Alben Critical Mass (2005) und Pathways (2009).

Category
Guest Trainer
Tags
Guest Trainer